Nächste Veranstaltungen

13 Dez
Vereinsmeisterschaft, Runde 4
13.12.2019 18:30 - 22:00
10 Jan
Vereinsmeisterschaft, Runde 5
10.01.2020 18:30 - 22:00
19 Jan
5. Runde Mannschaftsmeisterschaft
19.01.2020 10:00 - 15:00

Aktuelle Empfehlungen

Vereinsmeisterschaft 2019/2020
Die aktuellen Ergebnisse findet man unter Turniere > Vereinsmeisterschaft.
02.01. - 05.01.2020 Landeseinzelmeisterschaften in Verden
Es gibt 3 offene Turniere und das Meisterturnier. 90min/ 40 Züge + 30s
04.01.2020 offene Problemlösemeisterschaft
um 20.30 Uhr in Verden, offen für jede/ jeden. Das Turnier dauert 1 Stunde.

Vereinsabend

Immer mittwochs und freitags in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, an der Riehe 32, 30916 Isernhagen.
Ab 16:30 Uhr für Kinder und Jugendliche, ab 18 Uhr für Erwachsene. Wir freuen uns auf euch!

Bericht von Patrick

Am 24.11.2019 trugen wir unser Heimspiel gegen Eilenriede 4 bei uns in der Begegnungsstätte aus. Da wir an diesem Spieltag 5 Ersatzspieler einbauen mussten, schwante mir schon Böses. Denn mit Hans-Jürgen, Nils, Hannes, Sam und Ben würden uns doch grade an den vorderen Brettern die starken Spieler fehlen?

Doch ich konnte zum ersten Mal in dieser Saison auf Reinhard und Pascal setzen. Aus der 4. Mannschaft kamen Freddy, Nadja, Nik, Jean-Luc und Lennart zum Einsatz.

Als ich dann die Aufstellung von Eilenriede sah, machte Ich mir dann keine Illusionen mehr, so hatten wir doch an den letzten vier Brettern mindestens 200 DWZ Punkte weniger.

Als Ich meine erste Runde drehte, bemerkte ich, dass Lennart schon eine Leichtfigur mehr hatte! Nik hatte zwei Leichtfiguren für einen Turm gegeben und spielte voll auf die Königsstellung! Jean-Luc ließ zwar zu, dass f7 schwach wurde, hielt aber sonst stark dagegen! Freddy in seinem ersten Spiel nach langer Pause schien auch nichts verlernt zu haben. Nadja stand nicht schlecht. Um Pascal und Reinhard machte ich mir keine Sorgen, bei der Turniererfahrung die sie haben. Ich selbst versuchte meinen Gegner mit einem frühen Königsangriff aus dem Konzept zu bringen.

Jean-Luc fragt, ob er Remis annehmen könne. Da ich ja wusste, dass sein Gegner fast 400 DWZ Punkte mehr hatte, stimmte ich zu.

Reinhard fragte, ob er Remis anbieten könne. Ich sage: „Klar“, denn es war für ihn die erste Partie der Saison.

Bei meiner nächsten Runde traf mich dann der Blitz, als ich Freddys Brett betrachtete: Hatte er etwa einen Springer weniger? Ja so war es. Nadja sah sich nun auch immer stärker werdendem Druck ausgesetzt. Niks Gegner konnte sich konsolidieren. Auf einmal sah es nicht mehr so gut aus. Derweil spielte Lennart souverän weiter. Er ließ sich nicht mehr den Sieg nehmen; so stand es - Überraschung - 2:1 für uns.

Knapp eine halbe Stunde später bot Pascal dann auch Remis, welches sofort angenommen wurde. Auch Nik machte Remis nach Rücksprache mit mir.

3:2 für uns. Ich konnte es nicht glauben.

Doch wie heißt es so schön, die eigenen Partien sind die schwersten. Ich bot meinem Gegenüber zwar Remis, doch er lehnte ab. Tatsächlich merkte ich, wie meine Stellung sich mit jedem Zug verschlechterte. Wir spielten noch eine Weile und ich gab eine Qualität, um wieder ins Spiel zurückzufinden, doch leider vergebens. Als ich meinen König dann für das Endspiel aktiv stellen wollte, übersah ich, ganz simpel, eine Bauerngabel und gab auf.

Nadjas Partie war zu dieser Zeit zu einem Turmendspiel geworden, Freddy spielte optisch mit zwei Leichtfiguren weniger.

Nachdem Nadja und ihr Gegner die Türme tauschten, war mir klar das Nadja wohl wie ich verlieren würde, der Gegner hatte einfach zu oft Nadja in Zugzwang bringen können. Nadja hatte dann auch ein Einsehen und gab auf. 3:4, schade!

Freddy spielte dann noch etwas, doch seine Gegnerin kämpfte weiter und bot Remis, welches er annahm.

Tja, vielleicht hätten wir nicht so viele Remisen schieben sollen, aber hinterher ist man immer schlauer.

Trotzdem habe ich einige gute Partien gesehen und wir hatten sicherlich unsere Chancen, die wir diesmal allerdings nicht nutzten.

Aber schon bald kommt die nächste Möglichkeit es vielleicht besser zu machen.

Am 8.12. spielen wir auswärts bei HSK Lister Turm 7.