Keine Veranstaltungen gefunden

Aktuelle Empfehlungen

Sommerturniere 2017
Freitags ab 19 Uhr
21.05. Relegation
WB Eilenriede 2 vs. SD Isernhagen 2

Vereinsabend

Immer mittwochs und freitags in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, an der Riehe 32, 30916 Isernhagen.

Ab 16:30 Uhr für Kinder und Jugendliche, ab 18 Uhr für Erwachsene. Wir freuen uns auf euch!

Spielbericht WB Eilenriede 2 - SD Isernhagen 2

Geschrieben von Charlotte. Veröffentlicht in 2. Mannschaft

Bericht von Holger

„Aller guten Dinge sind 3“

 

ES IST VOLLBRACHT!

Im dritten Anlauf in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksklasse haben wir es endlich geschafft! 5-3 bei unseren netten Nachbarn von WB Eilenriede.

Fritze Obert begrüßte uns gestern Morgen ganz herzlich. Doch schnell kamen erste, kurze Diskussionen auf:

Eilenriede hatte einen Spieler gemeldet, der wohl nicht erscheinen würde und fragte mich an, ob Sie einen Ersatz besorgen können. Streng nach BTO ist dies natürlich nicht mehr möglich, wenn die Spielberichtskarte schon ausgefüllt ist. Doch nach kurzer Besprechung einigten wir uns darauf, dass Dr. Fuchs einen Spieler anrufen darf und schließlich kam Dieter Utermark mit etwas Verspätung zum Einsatz für WB. Doch damit nicht genug – Katis Gegner Jörg Weimann (1543) traf tatsächlich um 2 Minuten vor 11 ein und konnte unseren ersten Punkt noch vermeiden.

Nachdem die Aufregung verflogen war, wurde dann auch Schach gespielt.

Anatolij wickelte in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern ab und einigte sich mit Marc Brockmann (1592) auf ein Remis.

Kati nutzte ihren Zeitvorteil gegen Weimann und setzte ihn am Königsflügel mächtig unter Druck. Mit Dame und Turm auf der offenen h-Linie unterstützt vom schwarzfeldrigen Läufer gelang ihr ein sehr schöner Angriff und Weimann hatte bald ein Einsehen: 1,5:0,5

Ich selber hatte mir mit einem Springer auf e6 einen schönen Vorposten im gegnerischen Lager verschafft und war guter Dinge.

Doch ein Blick auf mein Nachbarbrett lies den aufkommenden Optimismus wieder verfliegen. Reinhard hatte seine Dame stehen gelassen ohne Kompensation.

Jürgen spielte die Tarrasch-Variante im Franzosen, mit der sich Paavo Kräuter (1689) glücklicherweise nicht so ganz auskannte. Nach einer Weile hatte er sich eine Mehrfigur erkämpft und den gegnerischen König gestellt. Technisch sauber verwandelte Jürgen seinen Vorteil und gewann. 2,5:0,5

Somit hatten wir durch die Siege an Brett 1 und 3 die Berliner-Wertung so gut wie sicher und brauchten nur noch 1,5 Punkte.

Pascal ließ sich das nicht zweimal sagen und machte gegen Detlev Nagel Remis. 3:1

Kevin und Andreas fühlten sich nicht mehr wirklich wohl in Ihren Stellungen und meine aufkommende Euphorie wurde wieder abgebremst.

Leider wickelte ich ein Endspiel ab, dass ich für mich vorteilhaft sah, doch Dieter Utermark zeigte mir, dass ich danebenlag. Sein aktiverer Springer raubte einen Bauern und ich musste alles aufbieten, um die Partie noch auszugleichen. Schließlich gelang es mir den Mehrbauern mit König und Springer anzugreifen und ich bot Remis. Dieter schaute noch einmal an den anderen Brettern und sah wohl schon, dass es heute für Eilenriede nicht reichen würde und willigte ein. 3,5:1,5

Denn inzwischen hatte sich das Blatt gewendet, denn Andreas hatte sich aus der gegnerischen Umklammerung befreit und blies selbst zum Angriff. Mit 2 Mehrbauern im Gepäck tauschte er die Damen und Günter Meding (1370) musste zuschauen, wie Andreas seinen Vorteil verwertete: 4,5:1,5

Der Aufstieg war damit geschafft!

Kevin einigte sich schließlich noch auf ein Remis gegen Dr. Fuchs. 5:2

Reinhard hatte inzwischen fast 2 Stunden ohne Dame gespielt und trotzdem gekämpft wie ein Löwe. Hut ab. Nun konnte er seine Partie beruhigt aufgeben, denn am Ergebnis war nicht mehr zu rütteln: 5-3

Trotz vieler emotionaler Schwankungen war es ein perfekter Tag.

Endlich haben wir uns für viele gute Leistungen in den letzten Jahren belohnt und sind verdient aufgestiegen.

Dass wir es nun ausgerechnet in der Saison mit den vielen Ersatzstellungen schaffen würden, hätte ich ehrlicherweise nicht gedacht.

1000 Dank an meine tolle Truppe – mit Euch macht es wirklich Spaß!

Und auch wenn wir nächste Saison erstmals als Außenseiter starten werden, bin ich doch recht zuversichtlich, dass uns einige Überraschungen gelingen werden.

Bezirksklasse - wir kommen!