Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Neu! Digitaler Vereinsabend

Freitags ab 18:00: Schach für unsere Kinder und Jugendlichen bei Lichess.org

Freitags ab ca. 19:00: Digitaler Vereinsabend für alle Erwachsenen.

Gleichzeitig Audio-Konferenz mit dem Programm "Discord". Den Zugangslink erhaltet ihr auf Anfrage.

Blick Nr. 26: Schach-Drachen wünschen frohe Weihnachten!

(veröffentlicht am 23.12.2015)*

 online lesbar unter a-k-s.de 

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und so kamen bei den Schach-Drachen nochmal alle zusammen für das letzte Spieltags-Wochenende des Jahres:

Am 12. Dezember spielte unsere U12-Mannschaft in Garbsen den 3. Spieltag aus: Gegen die erste Mannschaft des SV Bückeburg konnte nur Fabio gewinnen, im Anschlussduell gegen die zweite Mannschaft siegten  neben Fabio auch Henry und Hannes. Jean-Luc kämpfte an Brett 2 wacker, konnte dieses Mal aber keine Punkte mitnehmen. Unser Team überwintert damit auf Platz 4 von 12, super!

Der Sonntag darauf verlief für die Erwachsenen-Mannschaften weniger erfreulich, erstmalig in der Vereinsgeschichte mussten alle vier eine Niederlage hinnehmen. Dennoch können die zweite und dritte Mannschaft im kommenden Jahr weiter angreifen im Kampf um den Aufstieg! Die erste Mannschaft hat es im Duell gegen den SK Lehrte 2 am 17. Januar in der eigenen Hand, die Weichen auf Klassenerhalt zu stellen.

Nach dem Spieltag trafen sich acht Kinder und Jugendliche noch mit Bodo Lieberum und Patrick Dähn zum Weihnachtskegeln und gemeinsamen Essen, am 18. Dezember ließen wir das Jahr dann auf unserer großen Weihnachtsfeier endgültig ausklingen.

Die Schach-Drachen Isernhagen wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein frohes und gesundes Jahr 2016!

Trainingszeiten und Spielort ab dem 06.01.:

Wer : Kinder/Jugendliche ab ca. 8 Jahre:

Wann: Mittwoch und Freitag: 16:30 Uhr -18:30 Uhr.

Wer : Erwachsene und Jugendliche:

Wann: Mittwoch und Freitag: ab ca. 18:00 Uhr .

in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, An der Riehe 32.

 *Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

 

Blick Nr. 25: Dritte gemeinsame Vereinsfahrt der Schach-Drachen

(veröffentlicht am 10. Dezember 2015)

 online lesbar unter a-k-s.de 

Vom 20.-22. November fuhren 16 Schach-Drachen zur dritten Vereinsfahrt seit 2013 in das Naturfreundehaus in Grafhorn bei Lehrte. Darunter waren auch 10 Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahren, für die wieder eine bunte Mischung aus Schachtraining und gemeinsamen Spielen auf dem Programm stand. Neben den Übungseinheiten gab es am Samstag zahlreiche Tischtennisturniere und ein Lagerfeuer mit Stockbrot, ehe nach dem Abendessen mit Fackeln die Nacht erleuchtet wurde. Auch der folgende Spiele-Abend bot noch einen kleinen Höhepunkt, bei dem sich alle Teilnehmer noch besser kennen lernten. Am Sonntag endete das schöne Wochenende mit einem Turnier und einem gemeinsamen Abschlussgrillen mit den Familien.

Bereits am 29.11. ging es für ein Quartett der Vereinsfahrer gleich weiter mit der U20-Mannschaft: Im Heimspiel gegen den SK Rinteln konnte Robert Elsner einen Punkt in Altwarmbüchen halten, Charlotte Loßin, Nadja Nidzwetzki und Ben Braun mussten sich nach hart umkämpften Partien geschlagen geben. Am kommenden Samstag bestreitet die U12-Mannschaft den letzten Spieltag des Jahres, darauf folgen die Erwachsenen-Teams am Sonntag, ehe wir uns am 18.12. mit der Weihnachtsfeier in die Ferien verabschieden. (J.E.)

 

Trainingszeiten und Spielort, auch in den Herbstferien:

Wer : Kinder/Jugendliche ab ca. 8 Jahre:

Wann: Mittwoch und Freitag: 16:30 Uhr -18:30 Uhr.

Wer : Erwachsene und Jugendliche:

Wann: Mittwoch und Freitag: ab ca. 18:00 Uhr .

in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, An der Riehe 32.

 

 Blick Nr. 24: Erfolgreiches Wochenende für die Schach-Drachen 

(veröffentlicht am 26.11.2015)*

online lesbar unter a-k-s.de 

Das vergangene Wochenende bot für die Schach-Drachen gleich ein ganzes Feuerwerk an besonderen Momenten:

Die erste Überraschung gab es bereits am Freitag in der Vereinsmeisterschaft, als sich der junge Robert (10 Jahre) gegen den sehr erfahrenen Jens, Leistungsträger in der 2. Mannschaft, ein Unentschieden erspielte. Am darauf folgenden Samstag war er auch für unser U12-Team in Altwarmbüchen im Einsatz: Im ersten Spiel trafen unsere Youngster auf das starke Hannover 96, gegen das sie hart kämpften, aber leider keine Punkte mitnehmen konnten. Wieder zeigte Robert großen Mut, als er gegen den Bezirksmeister der U10, Leon Niemann, ein Remisangebot ablehnte. Auch wenn diese Begegnung verloren ging, folgte die Revanche gegen Hannover 96 2, in der Robert und Jean-Luc  gewannen, Henry und Hannes spielten Unentschieden. Das war eine ganz tolle Leistung!

Am Sonntag gab es schließlich auch für die Erwachsenen-Mannschaften einiges zu feiern: Die erste Mannschaft schaffte in Uetze endlich ihren ersten Saisonsieg. Obwohl dabei mit Kevin und Michael gleich zwei Kräfte aus der zweiten Mannschaft mithalfen, schaffte diese in der Kreisliga den absoluten Kantersieg: Mit 7,5 zu 0,5 Brettpunkten wurden die Gäste von Uetze-Hänigsen 2 wieder nach Hause geschickt! Nach drei Spieltagen scheint das Team nun schon drauf und dran zu sein, den knappen Nichtaufstieg letzter Saison vergessen zu machen. In der oberen Etage der Begegnungsstätte kam es gleichzeitig zur Neuauflage einer legendären Begegnung: Unsere dritte Mannschaft empfing die vierte! Die vierte war an allen Brettern in der DWZ unterlegen, aber dennoch konnten Patrick und Andreas Szymanski an den ersten Brettern Siege erzielen. Nadja trug mit einem halben Punkt gegen den deutlich stärkeren Matthias zum 2,5 zu 5,5-Endstand bei. Für die dritte Mannschaft gewannen Charlotte, Joachim, Bodo, Dieter und Nik. (J.E.)

 

Trainingszeiten und Spielort:

Wer : Kinder/Jugendliche ab ca. 8 Jahre:

Wann: Mittwoch und Freitag: 16:30 Uhr -18:30 Uhr.

Wer : Erwachsene und Jugendliche:

Wann: Mittwoch und Freitag: ab ca. 18:00 Uhr .

in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, An der Riehe 32.

 *Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

Blick Nr.23: Schach-Drachen bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften

(veröffentlicht am 12.11.2015)

online lesbar unter a-k-s.de 

Vom 29. Oktober bis 01. November nahmen vier Schach-Drachen an den Einzelmeisterschaften des Schachbezirks Hannover in Lehrte teil. Bester Drache wurde Arne Gädeken mit 3,5 Punkten aus sieben Partien, womit er den 8. Platz unter 18 Jugendlichen in der Altersklasse U14 erreichte. In der Gruppe mit einer Wertungszahl zwischen 1650 und 1850 DWZ-Punkten gab Michael Jäkel nach zwei Auftaktniederlagen keine ganzen Punkte mehr ab und konnte noch auf Platz 15 von 21 Spielern aufsteigen. In der Gruppe bis 1600 DWZ-Punkten erwischte Andreas Szymanski mit 1,5 Punkten aus 2 Partien einen tollen Start, musste aber danach in den hohen Tabellenregionen viele Niederlagen einstecken. Mit 2,5 Punkten erzielte er aber dennoch ein gutes Resultat bei seiner ersten Einzelmeisterschaft. Joachim Glaschak hatte in derselben Gruppe im direkten Duell die Nase vorne und konnte mit drei Punkten bis auf den 18. Platz unter 23 Spielern vorrücken.

Ein ganz besonderes Ereignis folgte im Anschluss an das Turnier: Der Schach-Großmeister Ilja Zaragatski aus Hamburg gastierte für ein Simultanturnier - das bedeutet, dass er sich bereit erklärte, gegen zahlreiche Gegner gleichzeitig zu spielen. Die gesamten Einnahmen der Veranstaltung gingen an die Organisation Terre des hommes, ein Kinderhilfswerk, das eng mit dem Deutschen Schachbund zusammenarbeitet. Von den Schach-Drachen nahmen Holger Ernst und Michael Jäkel teil, der es sogar schaffte, den erfahrenen Großmeister zu besiegen! (J.E.)

Kommende Termine: 14. November: Heimspiel der U12-Mannschaft, 15. November: 3. Spieltag der Erwachsenen, 20.-22. November: Vereinsfahrt, 29. November: U20-Heimspiel.

 

 

Blick Nr.22: Sechs Schach-Drachen-Teams geben Vollgas*

(veröffentlicht am 29. Oktober 2015)

online lesbar unter a-k-s.de 

Bei den Schach-Drachen stecken inzwischen alle Mannschaften tief in der neuen Saison: Nachdem sich im September nach vielen Jahren wieder eine U20-Mannschaft geformt hatte und prompt gewann, startete am 10. Oktober auch unsere U12-Mannschaft in die Saison. Im Heimspiel gegen die SG Garbsen/Marienwerder konnten Robert, Henry, Jean-Luc und Nik einen 4-0-Sieg einfahren! Weiter geht’s am 14.11. im Heimspiel gegen Hannover 96 2.

Einen Tag später gingen die Erwachsenen schon in den zweiten Spieltag der Saison: Die Erste Mannschaft unterlag dem Titelfavoriten HSK Lister Turm 2 mit 3,5 zu 4,5. Es siegte Christian bei Remisen von Randolf , Detlef und Michael  sowie einem spielfreien Punkt. Die Zweite scheint den verpassten Aufstieg der letzten Saison verkraftet zu haben: Bei Weiß-Blau Eilenriede 3 fuhren Jens, Reinhard und Holger ihre zweiten Siege ein. Drei Remisen von Anatolij, Kathleen und Andreas bei einem spielfreien Punkt machten den Sieg mit 5,5-2,5 perfekt. Mit demselben Ergebnis gewann die dritte Mannschaft in Hämelerwald: Siege von Michael, Nils, Joachim und Dieter machten mit Punkteteilungen der Youngsters Arne, Charlotte und Nadja den zweiten Mannschaftserfolg perfekt. Nicht durchsetzen konnte sich die vierte Mannschaft gegen den sehr starken Kontrahenten SV Laatzen 3. Ein Sieg von Andreas Szymanski und ein Remis von Rainer hielten aber 1,5 Punkte in Isernhagen. Am 15.11. steigt dann das große Duell zwischen dritter und vierter Mannschaft, wir dürfen gespannt sein!

Am 16.10. feierten die Schach-Drachen die Auszeichnung Bodo Lieberums mit der silbernen Ehrennadel des Niedersächsischen Schachverband (wir berichteten). Dafür war Jan Salzmann, Vorsitzender der Niedersächsischen Schachjugend, noch einmal als Laudator angereist und würdigte zusammen mit zahlreichen Mitglieder das herausragende Engagement unseres langjährigen 1. Vorsitzenden und Jugendwartes. (J.E.)

 *Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

Blick Nr.21: Silberne Ehrennadel für Bodo Lieberum

(veröffentlicht am 15. Oktober 2015)

online lesbar unter a-k-s.de 

Am 19. September fand der diesjährige Kongress des Niedersächsischen Schachverbandes statt. Und dieser sollte für die Schach-Drachen ein ganz besonderer werden: Denn unser 1. Vorsitzender Bodo Lieberum ist für sein herausragendes Engagement für die Schach-Drachen, für die Schachjugend Hannover und als Kassenprüfer des Niedersächsischen Schachverbandes ausgezeichnet worden.

Bodo Lieberum ist im Jahr 1988 in die Schachgemeinschaft Isernhagen eingetreten und war dort lange Zeit 2. Vorsitzender. 1997 war er Gründungsmitglied der Schach-Drachen und seitdem auch dauerhaft 1. Vorsitzender. Er ist seit Jahrzehnten DAS Gesicht der Jugendarbeit unseres Vereins. Von 1991 bis 1998 war er außerdem Vorsitzender der Bezirks-Schachjugend und von 1996 bis 1998 Mädchenbeauftragter für den Niedersächsischen Schachverband, ehe er von 2001 bis 2007 noch einmal Kassenwart der Bezirks-Schachjugend wurde. Er ist jeden Mittwoch und Freitag ab 16:30 Uhr für die Kinder da und begleitet sie auf zahlreiche Turniere. Darüber hinaus ist er Hauptorganisator des Schachspielnachmittags und unseres Standes beim Moorfest. Und trotz dieses unverzichtbaren Engagements ist er auch Mannschaftsführer der dritten Mannschaft, in der er letztes Jahr erfolgreichster Spieler wurde. Ohne diesen herausragenden Einsatz hätten die Schach-Drachen nie diese tolle Entwicklung zu einem der mitgliedsstärksten Vereine der Region nehmen können! (J.E.)

 

 

Blick Nr.17: Schachspielnachmittag für Kinder und Jugendliche am 31. August! (veröffentlicht am 20. August 2015)*

online lesbar unter a-k-s.de 

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde bieten die Schach-Drachen auch dieses Jahr wieder einen Schachspielnachmittag für Kinder und Jugendliche von 8-14 Jahren an! Egal ob Anfänger oder Profi- hier ist für jeden etwas dabei! Anfänger erhalten eine Einführung in das Schachspiel und können danach ihre neuen Kenntnisse ausprobieren. Die Fortgeschrittenen können ihre Fähigkeiten beim Handicap-Blitzschach unter Beweis stellen. Auf jeden Fall gibt es für alle ein Schachturnier, ein Quiz mit tollen Preisen und Bratwurst vom Grill. Wir treffen uns am 31.08. von 12-18 Uhr im Jugendtreff Altwarmbüchen, Bernhard-Rehkopf-Straße 11. Die Anmeldung erfolgt bei der Jugendpflege Isernhagen unter 0511 6153232. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie noch weitere Fragen haben oder falls der Schachspielnachmittag schon ausgebucht sein sollte.

Unterdessen gehen die Sommerturniere der Schach-Drachen in die Endphase: Marius konnte nach dem Baskischen Schach und dem Thematurnier auch das Tandemturnier gewinnen, dieses Mal im Team mit Andreas Köppl. Zwei Traditionsturniere stehen aber noch aus: Turniersimultan an diesem Freitag und Ansageschach am 28. August. Am 06. September folgt dann schon die erste Runde des Niedersachsen-Pokals und am 20. September der Auftakt der neuen Saison. Wir freuen uns auf euch! (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

Blick Nr. 16: Jahreshauptversammlung der Schach-Drachen (veröffentlicht am 06. August 2015)*

online lesbar unter a-k-s.de

Auf der diesjährigen Hauptversammlung konnten die Schach-Drachen Isernhagen auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken: Die Zweite Mannschaft ist beinahe aufgestiegen, das Frühjahrsopen und der Dähne-Pokal hatten Rekord-Teilnehmerzahlen und auch die vereinsinternen Turniere waren gut besucht. Außerdem wurde die U10-Mannschaft aus Robert, Fabio, Nik und Tim Bezirksmeister und spielte bei den Niedersächsischen Meisterschaften mit. Besondere Ehrungen erhielten der Vereinsmeister Jürgen Reinecke und der Sieger des Frühjahrsopens Marius Eilert. Bodo Lieberum wurde einstimmig als Erster Vorsitzender bestätigt, im Vorstand ergaben sich zwei Änderungen: Patrick Dähn wird 2. Jugendwart, Andreas Köppl ist neuer Schriftführer. In der Jugendversammlung wurde Charlotte Loßin erneut zur Jugendsprecherin gewählt. Sven-Hendrik Loßin kündigte eine Saisoneröffnungsfeier für den 13. September und die Planung einer weiteren Vereinsfahrt an. In den Sommerferien beginnt der Vereinsabend immer um 18 Uhr, jeden Freitag um 19 Uhr wird es außerdem ein besonderes Sommerturnier geben, zu dem auch Gäste aus anderen Vereinen herzlich eingeladen sind.

Am 24. Juli startete unsere Sommerturnier-Serie mit baskischem Schach, bei dem die Spieler sich immer an zwei Brettern gleichzeitig gegeneinander messen. Marius, der bereits letztes Jahr die Sommerserie gewann, ging ungeschlagen als Sieger der ersten Gruppe hervor, in der anderen siegte Jens.

Am Samstag, den 18. Juli, hatte Christian wieder alle Schach-Drachen zum Sommerfest zu sich nach Hause eingeladen. Beim traditionellen Osterschach, Rätseln, Badminton, Fußballtennis, Krökelschach und geselligem Grillen hatten nicht nur die zahlreichen Kinder viel Spaß, sondern auch die Erwachsenen saßen noch bis in die frühen Morgenstunden gesellig im Garten. Vielen Dank für das Fest, das dank des tollen Engagements eine echte Erfolgsgarantie hat!

Kommende Sommerturniere: Diesen Freitag: Tandemturnier, 14.08.: Schach mal anders, 21.08.: Turniersimultan, 28.08.: Ansageschach;

 

Blick Nr. 15: Starke Entwicklung bei den Schach-Drachen(veröffentlicht am 23.07.2015)

online lesbar unter a-k-s.de

Am 20. September geht es wieder los! Die neue Schach-Saison beginnt! Daher ist die Gelegenheit günstig, noch einmal auf die besten Akteure der vergangenen Spielzeit zurückzublicken: Die erste Mannschaft führte in der Verbandsliga die untere Tabellenhälfte an und hätte mit etwas mehr Glück noch deutlich besser stehen können. Die überragenden Akteure waren Julian Essmann (6,5 Punkte) und Randolf Prüßner (6 Punkte), der seit nunmehr zwei Saisons ungeschlagen ist. Leider musste das Team sich von Andreas Braun verabschieden, kann durch den Zugang von Detlef Loeper und starken Verbesserungen mehrerer Spieler in der nächsten Saison aber wohl mit der bisher besten Mannschaft der Vereinsgeschichte an den Start gehen. Neben Detlef Loeper möchten wir auch Andreas Köppl und Joachim Glaschak ganz herzlich bei uns begrüßen!

Die zweite Mannschaft musste im tragischen Relegationsspiel leider den Aufstieg an Wennigsen abgeben, aber schaut trotzdem auf eine glänzende Saison zurück: Bester Spieler war Reinhard Altrock mit 8,5 Punkten aus 11 Partien, Jürgen Reinecke blieb mit 5 aus 6 ungeschlagen. Auch die nächste Saison verspricht viel Spannung, da die Mannschaft durch Andreas Köppl verstärkt wird!

Die dritte Mannschaft hat gegen die ganz Großen ihrer Liga mitgehalten, vom Tabellenzweiten sogar 6,5 Punkte entführt. Mit 6,5 Punkten aus 8 Partien trumpfte unser Vorsitzender Bodo Lieberum groß auf. Besonders erfreulich war der regelmäßige Einsatz unseres Newcomers Andreas Szymanski, der sich in seiner ersten Saison schon bei vielen starken Gegnern einen Namen machte.

Die vierte Mannschaft holte bei ihrer Premiere zwar noch keine Mannschaftspunkte, konnte aber auf viele gute Einzelleistungen stolz sein. An Brett 1 bestritt Patrick Dähn jeden Spieltag,  holte drei Punkte und erzielte vereinsintern den größten Fortschritt in der Wertungszahl. In der Jugend war dies Arne Gädeken, der in der Mannschaft sechs Mal zum Einsatz kam und nur 1,5 Punkte abgab. Spitze!

Besuchen Sie uns gerne auch in den Sommerferien oder erleben Sie ab September die Turnieratmosphäre! (J.E.)

 

 

Blick Nr. 14: Tim, Nik, Fabio und Robert erkämpfen sich den 10. Platz bei der U-10-Landesmeisterschaft!
(veröffentlicht am 09.07.2015)*

online lesbar unter a-k-s.de

Nachdem die U10-Mannschaft der Schach-Drachen am 14. März Bezirksmeister geworden waren, war die Vorfreude groß, am letzten Juni-Wochenende zu den Niedersächsischen Meisterschaften nach Rotenburg (Wümme) aufzubrechen. Unser Team aus Robert, Fabio, Nik und Tim spielte 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 60 Minuten pro Partie. Für Fabio, Nik und Tim war es sogar das erste große Turnier in professioneller Atmosphäre! Und dafür war das Ergebnis beeindruckend: Die vier Jungs holten zwei Siege und drei Unentschieden und verpassten den vierten Platz nur um 0,5 Brettpunkte! So machte die Mannschaft einen ebenso tollen 10. Platz unter 14 Teams und sammelte nicht nur Selbstvertrauen und Erfahrung, sondern hatte auch viel Spaß beim guten Wetter und den vielen Aktivitäten außerhalb des Turniers. Besonders beeindruckend: Robert Elsner musste am ersten Brett nicht eine Niederlage einstecken!

Im Frühjahrsopen macht Marius vor, wo unsere U10-Helden einmal stehen könnten: Er gewann das diesjährige Frühjahrsopen mit souveränen 6,5 Punkten aus sieben Partien und setzte sich damit gegen 29 weitere Konkurrenten durch! Herzlichen Glückwunsch! Den zweiten Platz belegte Michael, der nur ein einziges Mal verlor - gegen den späteren Turniersieger.

Darüber hinaus fand am 20. und 21. Juni der 5. Isernhagener Dähne-Pokal statt. Zu diesem Wochenendturnier durften wir dieses Jahr die Rekordzahl von 18 Teilnehmern begrüßen. Julian und der Eilenrieder Günter-Fritz Obert erreichten beide das Finale, in dem Julian zwar den Kürzeren zog, aber dennoch für die Fortsetzung des Turniers auf Bezirksebene qualifiziert ist. Nach diesem sehr  unterhaltsamen und erfolgreichen Sommer folgt nun am 17. Juli unsere Jahreshauptversammlung, ehe im Sommer viel Raum für individuelles Training und unsere bekannten Spaßturniere bleiben wird. In den Sommerferien beginnt unser Vereinsabend um 18 Uhr! (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

 

Blick Nr.11: Zweite Mannschaft scheitert knapp in der Relegation (veröffentlicht am 28.05.2015)*

online lesbar unter a-k-s.de

Nachdem die erste Mannschaft die Saison bereits auf dem sechsten Platz abgeschlossen hatte, fieberten die anderen drei Mannschaften am 26. April dem Saisonfinale entgegen. Die Zweite Mannschaft reiste zum Relegationsspiel um den Aufstieg nach Wennigsen. Dank dreier Siege von Jürgen, Jens und Rainer sowie Remisen von Kevin und Reinhard erreichte das Team ein tolles 4-4, musste sich aber in der Feinwertung geschlagen geben, weil Wennigsen mehr Punkte an den höheren Brettern holte. Damit blieb es für die Zweite bei einer einzigen Saisonniederlage und einer überragenden Spielzeit!

Die dritte Mannschaft musste sich dem Aufsteiger Anderten 2 mit 2,5 zu 6,5 geschlagen geben und schließt die Saison auf dem siebten von elf Plätzen ab. Die Vierte konnte leider auch im letzten Spiel ihrer ersten Saison keine Begegnung gewinnen, zu Hause gegen Langenhagen 2 siegten Peter und Youngster Robert, der in starker Manier seinen deutlich erfahreneren Gegner besiegte.

Auch im Finale des Pinnel-Willecke-Pokals am 29. April unterlag unser Team bei einem Unentschieden in der Feinwertung: Ein Sieg von Reinhard und Remisen von Jürgen und Andreas reichten nicht zum Pokalsieg.

Am 09. Mai spielten acht Schach-Drachen bei einem Jugend-Schnellturnier in Braunschweig mit. Gleich drei Jugendliche erreichten den 6. Platz: Fabio in der U9, Ben in der U12 und Charlotte, die in der U16 bestes Mädchen wurde. Besonders toll schlug sich auch Tim, der mit sechs Jahren in seinem ersten Turnier schon drei Mal gewann.

Über Himmelfahrt fuhren außerdem sieben Schach-Drachen zum traditionellen Open nach Stendal. Neben dem großen Schach-Turnier, bei dem Kathleen und Charlotte Preise für die besten Frauen erhielten, gab es zahlreiche gesellige Abende und das legendäre Balkon-Blitzturnier. Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf unserer Homepage! (J.E.)

 

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

Blick Nr.9: Internationale Schachelite zu Gast in Isernhagen (veröffentlicht am 30. April 2015)*

online lesbar unter a-k-s.de

 

Am diesjährigen dritten Aprilwochenende bot sich den Schachbegeisterten in Isernhagen ein ganz besonderes Ereignis: Dank des Engagements von Sven-Hendrik waren die Schach-Drachen Gastgeber der 39. Internationalen Deutschen Problemlösemeisterschaft! Gesucht: Derjenige Deutsche, der in vorgegebener Zeit am genausten schwierige Schachaufgaben lösen kann! Zu diesem Event gesellten sich noch zahlreiche weitere Teilnehmer aus Europa, von denen viele auch am 17. April zur Eröffnungsfeier in die Begegnungsstätte kamen, wo ein gemischtes Turnier aus Problemlösen und Blitzschach ausgetragen wurde. Am Samstag ging es dann los: In den Räumen der Hannover Rückversicherung saßen die Schachexperten wie bei einer Klassenarbeit an großen Einzeltischen. Alles still, nur vorne tickte der große Countdown. Es gab sechs Kategorien mit jeweils drei Aufgaben, für die zwischen 20 und 100 Minuten zur Lösung zur Verfügung standen. Die teilnehmenden Schach-Drachen Sven-Hendrik, Julian und Marius konnten sich davon überzeugen, dass die erfahrenen Meister teilweise früher abgaben, während sie selbst sogar in 100 Minuten oft nur Teilpunkte für die schwierigen Aufgaben erhielten. Außerhalb der Turnierzeiten gab es ein vielfältiges Programm, bei dem sich die Teilnehmer näher kennen lernten. Sieger wurde der deutsche Problem-Großmeister Boris Tummes aus Moers.

Neben diesem gewaltigen Highlight feierten auch die Mannschaften in der Vorwoche Erfolge: Die erste Mannschaft beendete ihre Saison zu sechst mit 4-4 in Springe und rettete damit die Schachtiger Langenhagen. Das Team wurde 6. mit ausgeglichenen 9-9 Mannschaftspunkten, erfolgreichster Spieler war Julian mit 6,5 Punkten. Die zweite Mannschaft erreichte mit dem achten Sieg im neunten Spiel die Relegation, die am vergangenen Sonntag stattfand. Die dritte Mannschaft verbesserte sich mit einem 4-4 schon auf den vierten Rang, nur die vierte blieb am Lister Turm sieglos. (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

 Blick Nr.7: U10-Mannschaft der Schach-Drachen wird Bezirksmeister! (veröffentlicht am 02. April 2015)*

 

Der März war für die Schach-Drachen wohl einer der glorreichsten Monate der Vereinsgeschichte: Die U10-Mannschaft wurde ohne Niederlage Bezirks-Mannschaftsmeister 2015, dazu erreichte die zweite Mannschaft das Finale des Pinnel-Willecke Pokals am 01. April und steht nach einem Sieg am letzten Saisonspieltag vor dem Relegationsspiel um den Aufstieg.

Aus diesem Grund folgt nur ein kurzer Überblick über die weiteren Ereignisse: Das diesjährige Frühjahrsopen ist rekordverdächtig: 30 Schachfreunde nehmen teil, darunter 12 aus anderen Vereinen. In der Liga verlor die erste Mannschaft am 15. März gegen Barsinghausen mit 3,5-4,5, die zweite gewann mit 5,5-2,5 gegen den SK Lehrte 4, die dritte spielte 4-4 in Döhren und die vierte unterlag mit 1-7 gegen SV Laatzen 3. Am 07. März schloss die U16-Mannschaft die Saison mit einem Sieg in der Wedemark die Saison auf einem wunderbaren 3. von 13 Plätzen ab, die U12-Mannschaft verlor am 21. März nur knapp bei Hannover 96, konnte aber in ihrer ersten Saison schon zwei von neun Teams hinter sich lassen. Details finden Sie in der nächsten Ausgabe und auf unser Homepage. Im Halbfinale des Pinnel-Willecke-Pokals am 12. März rettete uns Andreas nach einem Sieg von Jürgen in die Blitz-Entscheidung, die mit 3-1 gewonnen wurde.

Nun aber zum großen Triumph unserer U10-Mannschaft: Am Samstag, dem 14. März, machten sich Robert, Fabio, Nik und Tim auf den Weg nach Lehrte, um als Vierer-Team an der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft teilzunehmen - für alle das erste Schnellschachturnier ihrer jungen Karriere. Doch wie sich das Turnier dann entwickelte, wird nicht nur den vieren noch lange im Gedächtnis bleiben: Zwei Mal spielte unsere jungen Drachen 2-2, alle anderen Teams besiegten sie bravourös! So setzten sie sich ohne eine einzige Niederlage vor dem Lokalmatador Lehrte und Hannover 96 durch. Was für eine beeindruckende Leistung! Der ganze Verein ist stolz auf unsere vier U10-Helden! (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

Blick Nr.5: Volles Programm bei den Schach-Drachen

(veröffentlicht am 05. März 2015)

 

Am 22. Februar gingen die vier Isernhagener Teams in den drittletzten Spieltag der Saison: Die erste Mannschaft trat beim haushohen Favoriten Rinteln an. Durch einen Sieg von Christian und Remisen von Sven-Hendrik (gegen einen der stärksten Spieler Niedersachsens!), Marius, Julian und Randolf konnte sie gerade an den starken Brettern gut mithalten, musste sich aber letztlich doch mit 3 zu 5 geschlagen geben.

Die zweite Mannschaft ist nun nur noch zwei Spiele vom Relegationsspiel um den Aufstieg entfernt: In Ricklingen brachten Siege von Kevin, Kathleen, Jürgen, Jens und Reinhard den erhofften Sieg.

Die dritte Mannschaft stellte sich mit dem Viertplatzierten SV Laatzen 4 einem sehr jungen und damit unberechenbaren Gegner. An den unteren drei Brettern konnten Bodo, Cornelia und Charlotte sich durchsetzen, darüber schafften die jungen Laatzener einige Überraschungen. Matthias und Dieter konnten jedoch mit zwei halben Punkten das Mannschaftsremis sichern.

Unsere vierte Mannschaft trat ersatzgeschwächt nur zu fünft an und konnte dennoch das beste Saisonergebnis verbuchen:Durch Siege von Alexander, Arne und Manuel sowie einem Remis von Patrick fehlte tatsächlich nur ein halber Punkt zum Ausgleich.

Unsere U12-Mannschaft schaffte gegen den SK Lehrte 2 ihren ersten Saisonsieg. Es gewannen Damian und Robert bei einem Unentschieden durch Jean-Luc. Spitze!

Die Schach-Drachen Isernhagen möchten ganz herzlich unsere neuen jungen Mitglieder begrüßen: Wir freuen uns über die Beitritte von Robert, Tim, Maximilian und Fabio!

Am morgigen 6. März startet das Isernhagener Frühjahrsopen 2015! Wir freuen uns auch über kurzfristige Zusagen und Gäste, die einfach mal die Turnieratmosphäre erleben möchten! (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

Blick Nr.4: Punkteregen bei den Isernhagener Schach-Teams (veröffentlicht am 19.02.2015)*

 

Der 6. Spieltag dieser Saison hatte es für die Schach-Drachen in sich: Alle unsere Mannschaften konnten am 01. Februar gewinnen! Die erste Mannschaft bezwang die gleichwertigen Gäste aus Eilenriede mit 4,5 zu 3,5 durch Siege von Christian, Julian und Randolf bei Remisen von Andreas, Anatolij und Jürgen. Damit steht der Klassenerhalt schon fest, vielleicht geht von Platz vier aus sogar noch etwas nach oben!

Die Zweite hat es diese Saison noch besser gemacht und nur eine einzige Begegnung verloren. Nach einem 5 zu 3 gegen Bemerode rückt der 2. Platz und die damit verbundene Relegation in immer greifbarere Nähe. Es gewannen Kevin, Pascal, Reinhard und Michael bei halben Punkten durch die beiden Ersatzspieler Matthias und Bodo.

Die dritte Mannschaft schaffte wohl die größte Sensation: Mit Gretenberg fegte sie den Tabellenführer der Kreisklasse mit 6,5 zu 1,5 förmlich von den Brettern! Stolze Gewinner waren Nils, Heiko, Patrick, Cornelia, Arne und Charlotte bei einem Unentschieden von Rainer. Die vierte Mannschaft durfte an diesem Spieltag pausieren.

Die überragenden Ergebnisse der Erwachsenen-Mannschaften in dieser Saison wurden bisher auch vom U16-Team ergänzt: Am vorletzten Spieltag stand sie auf dem dritten Platz und erwartete das Duell gegen den Tabellenersten SV Laatzen. Dieses ging leider am 07. Februar verloren, nur Charlotte konnte einen halben Punkt erzielen. Doch auch Arne, Nadja und Robert schlugen sich tapfer gegen deutlich erfahrenere Gegner. Ab dem 06. März 2015 laden die Schach-Drachen Isernhagen wieder zum Frühjahrsopen ein! Die Ausschreibung finden Sie auf www.schachdrachen.de, Schachfreunde aller Spielstärken sind herzlich willkommen! (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

 

 

Blick Nr.3: Paukenschlag zur neuen Saison (veröffentlicht am 05.02.2015)*

 

Pünktlich zum Jahreswechsel haben die erste und zweite Mannschaft der Schach-Drachen Isernhagen große Erfolge feiern können: Die Erste empfing zum 5. Spieltag am 18. Januar die Schachtiger aus Langenhagen. Durch Siege von Sven-Hendrik, Christian, Marius, Julian und Jürgen sowie halben Punkten von Andreas und Randolf fuhr sie mit 6 zu 2 Brettpunkten ihren höchsten Saisonsieg ein! Wer weiß, vielleicht konnte am vergangenen Sonntag vielleicht sogar schon ein Angriff auf Platz 3 gestartet werden? Die Ambition der zweiten Mannschaft ist sogar noch ehrgeiziger: Aufstieg! Denn nach dem 5-zu-3-Sieg in Pattensen steht das Team mit 2 Punkten Vorsprung auf dem Relegationsplatz. Die dritte Mannschaft hatte spielfrei und ließ der vierten im Heimspiel gegen den SK Anderten 2 den Vortritt. Dank zweier Siege unserer Nachwuchsspieler Nadja und Arne sowie eines Remis des Mannschaftsführers Patrick konnten 2,5 Punkte zu Hause gehalten werden.

Eine sehr erfreuliche Tabellenposition genießt inzwischen unsere U16-Mannschaft: Am 24. Januar siegten unsere Jugendlichen mit 3 zu 1 in Bemerode. Kurios: Eigentlich hatte nur Charlotte gewonnen, doch durch einen Aufstellungsfehler der Gastgeber wurden auch Nadja und Julian Punkte gutgeschrieben. Am kommenden Samstag hat die Mannschaft im Duell gegen den Tabellenführer Laatzen die Chance, um den Einzug zu den Niedersächsischen Meisterschaften zu kämpfen.

Einen Tag später trat eine Vierer-Mannschaft der Schach-Drachen in Helmstedt zur zweiten Runde der Niedersächsischen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft an. Leider zogen Christian, Anatolij und Michael den Kürzeren, sodass wir trotz eines Unentschiedens von Marius aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind. (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt

 

 

Blick Nr. 2: Vereinsmeisterschaft der Schach-Drachen geht in die entscheidende Phase (veröffentlicht am 22.01.2015)*

 

 

Auch wenn die Mannschaftssaisons bis zum vergangenen Sonntag eine kleine Winterpause eingelegt haben, ging vereinsintern der Sportbetrieb der Schach-Drachen bereits in das neue Jahr. Der Zwischenstand der Vereinsmeisterschaften: In der Meistergruppe ist Holger wohl die Überraschung der Saison - nachdem er in der ersten Runde dem Titelfavoriten Marius ein Unentschieden abtrotzen konnte, siegte er sogar gegen die nominell deutlich überlegenen Michael und Rainer. Mit 5,5 Punkten aus sieben Partien hat er in den verbleibenden zwei Partien die Chance auf das Treppchen. Marius liegt mit sechs Punkten aus acht Partien in Führung, doch Jürgen hat bereits gegen die beiden Erstplatzierten gewonnen und könnte aus eigener Kraft noch an den beiden vorbeiziehen.

In den beiden Hauptgruppen sind die Würfel bereits gefallen: In der Hauptgruppe A gewann der junge Arne mit starken 4,5 Punkten aus 5 Partien und bestreitet damit das erste Halbfinale gegen Dieter, den Zweitplatzierten der Hauptgruppe B. Sieger in dieser Gruppe wurde Patrick mit noch besseren fünf Punkten aus fünf Partien. Er wird im zweiten Halbfinale gegen Dieter antreten.

Am 19. Dezember hatten die Schach-Drachen wieder das traditionelle Weihnachts-Schnellschach-Turnier ausgerichtet. Souveräner Sieger wurde Marius mit 4,5 Punkten aus fünf Partien. Wie immer gab es belegte Brötchen, Würstchen, Glühwein und einen Gabentisch, von dem jeder Teilnehmer sich einen Preis aussuchen durfte.

In den darauf folgenden Weihnachtsferien nahm Christian an den Landes-Einzelmeisterschaften in Verden teil. Nach einem durchwachsenen Start unter 108 Teilnehmern musste er durchgängig gegen Spieler unterhalb seiner Wertung spielen, konnte aber schließlich die drei letzten Runden gewinnen und so noch 4,5 Punkte aus sieben Runden erzielen. (J.E.)

 

*Nachnamen wurden nachträglich entfernt