Nächste Veranstaltungen

10 Okt
BMM 1. Runde
10.10.2021 10:00 - 15:00
21 Nov
BMM 2. Runde
21.11.2021 10:00 - 15:00

Aktuelle Infos

Die aktuellen Trainingszeiten in der Begegnungsstätte:
mittwochs 16.30 Uhr - 19.30 Uhr für alle
mittwochs 16.30 Uhr - 18.00 Uhr für Kinder und Jugendliche
freitags ab 16.30 Uhr für alle

Charlotte startet stark beim Lessing Open

Beim Lessing-Open in Wolfenbüttel sind auch drei Schachdrachen mit dabei: Joachim Glaschak, Charlotte Loßin und Dr. Werner Zoch.

Charlotte besiegte den erst 7-jährigen talentierten Sayas Payyappat von Hannover 96.

Charlotte spielte energisch gegen die Mitte mit 1.- c6-c5. 2.c3 Db6 3.Lc4 Tad8 4.Ke2 Kh8 5.Tag1 cxd4 6.cxd4 e5! und die weiße Stellung brach zusammen.

Hier geht es zu den aktuellen Ergebnissen: http://nsv-online.de/turniere/lessing-open-2019/?ak=Lessing%20Open%20Elo&show=TeilRang#menu

Neo classical Chess (2016)

Am 29.07.2016 hat Sven-Hendrik eine neue Schachvariante in unsere Sommerturniere, das Neo classical Chess, eingeführt. Bei dieser Variante beginnt das Schachspiel mitten in einer Eröffnung von Großmeistern, ansonsten sollte es eine ganz normale Schnellschachpartie werden. Jedoch war in diesem Turnier nichts normal.

Sommerturniere 2013

Der Schachliche Sommer 2013

Auch in diesem Jahr musste kein Schachdrache fürchten, in der Sommerpause das Schachspiel zu verlernen, denn wir boten wieder ein vielseitiges Programm für die Freitage:

28. Juni: Fischerschach mit Julian und Marius

Am 28.Juni begann unsere diesjährige Sommer-Turnierserie mit Fischerschach, auch bekannt als Chess 960. Dabei wird die Ausgangsstellung ausgelost, sodass 960 verschiedene Anfangspositionen möglich sind. Wir überlegten uns, fünf Runden mit Schnellschachregeln zu spielen, wobei der DWZ-Unterlegene bei mehr als 100 DWZ-Punkten Unterschied 20 Minuten Bedenkzeit und der DWZ-Überlegene 10 Minuten Bedenkzeit erhielt (anstatt 15 Minuten für beide).

Turniersieger wurde Marius, obwohl er in allen Partien mit weniger Zeit spielen musste. Er gab nur je ein Unentschieden gegen Julian und Rainer ab - Rainer wurde Zweiter mit 3 Punkten. Erfreulich ist, dass mit Nadja und Jean-Luc wieder zwei Jugendliche mitmachten. Weiter geht‘s am 5. Juli mit Advanced Chess - Schach mit Computerunterstützung! (J.E.)

 

05. Juli: Advanced Chess mit Sven

Am Freitag, dem 5. Juli stellte uns Sven-Hendrik eine ganz neue Turnierform vor: Advanced Chess. Dabei hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich von einem Schachprogramm beraten zu lassen. Sechs Schachfreunde stellten sich dieser Herausforderung. Dabei zeigte sich, dass diese Spielform keinesfalls remisträchtiger ist, nur weil beide Seiten „vor Fehlern gewarnt werden“ - im Gegenteil, in 10 Partien gab es nur 2 Unentschieden!

Da nur Spieler mit gleicher Engine gegeneinander antraten, lässt sich der Sieger nicht so leicht feststellen. Fakt ist jedoch, dass sich das Turnier im Praxistest bewährt hat und gerne wiederholt werden darf. Vielen Dank an Sven-Hendrik, der das Turnier organisiert und einen Großteil der Geräte mitgebracht hat!

 

12. Juli: Ansageschach mit Julian

Am 12.Juli stieg mit „Ansageschach“ Teil drei der diesjährigen Sommer-Turnierserie. Die Finesse dieser Schachvariante ist, dass zwei Spieler ein Team bilden, in dem immer einer die Figur vorgibt, mit der gezogen wird und der andere einen entsprechenden Zug ausführen muss. Das führt zwangsläufig zu Konflikten der unterschiedlichen Spielstile, so auch an diesem Freitag:

Dieses Mal schafften Alexander und Peter zusammen die große Überraschung mit einem zweiten Platz, nachdem sie Christian und Frederic – das nominell stärkste Team - mit 2-0 klar geschlagen hatten. Ebenso hatten Arne und Julian oft unterschiedliche Ideen im Sinn, die jedoch durch über weite Strecken gute taktische Übersicht Arnes ausgeglichen werden konnten. So wurden die beiden mit 4,5 Punkten Turniersieger. Bodo und Holger hatten streckenweise Schwierigkeiten, mit der Bedenkzeit von 10 Minuten auszukommen, gaben sich aber niemals ohne Kampf geschlagen und schafften auch ein Unentschieden gegen die Geheimfavoriten Peter und Alex. Dieses Turnier zeigt immer wieder, dass es in jeder Stellung unterschiedliche strategische Ideen gibt, die es wert sind, verfolgt zu werden – auch wenn man selbst manchmal nur eine für die einzig Richtige hält!


19. Juli: Schach mal anders mit Sven

Es gibt so viele verschiedene Arten, Schach zu spielen. Einen Einblick gab Sven bei „Schach mal anders“: In jeder Runde wurde eine andere lustige Schachvariante ausprobiert!


26. Juli : Turniersimultan mit Christian

Am 26. Juli richteten wir zum vorletzten Mal ein Sommerspaßturnier aus. Dieses Mal war die Idee „Turniersimultan“. Das heißt, dass jeder gegen jeden spielte - und zwar gleichzeitig! Während bei einem normalen Simultanturnier also die meisten Spieler sitzen, ist bei diesem Turnier derjenige am erfolgreichsten, der sich am schnellsten von Brett zu Brett bewegt! Wir bedienten uns allerdings eines Tricks: Um nicht an 21 Brettern spielen zu müssen, teilten sich die 7 Teilnehmer in zwei Gruppen auf. In einer 3er-Gruppe setzte sich Bodo vor Frederic und Jean-Luc durch, die 4er-Gruppe dominierte Christian vor Michael, Reinhard und Nadja. In der folgenden Finalrunde zeigte sich, wie wichtig die richtige Strategie bei dieser Turnierart sein kann: Anatolij konzentrierte sich auf die schwierigen Partien, zog aber dort den Kürzeren und hatte dann auch in den leichteren Partien Zeitprobleme. Dadurch ergab sich folgende Schlusstabelle:

1. Platz: Christian, 4 Punkte
2. Platz: Michael, 3 Punkte
3.-5. mit jeweils 1 Punkt: Reinhard, Anatoli, Nadja;

aus der Hauptrunde folgen Bodo, Frederic und Jean-Luc.

Herzlichen Glückwunsch an Christian zum Turniersieg und auch vielen Dank an ihn für die Organisation dieses Turniers!


02. August: Tandemturnier mit Randolf

 

Am 02.08. stieg das Finale unseres Sommerprogramms unter dem Motto: JEDER MIT JEDEM! Denn beim Tandem spielte jeder einmal mit jedem der anderen sieben Teilnehmer in einem Team. Bei hochsommerlichen Temperaturen und kalten Getränken wurden also die geschlagenen Figuren auf dem Brett des Partners wieder eingesetzt, was für sehr umkämpfte Partien sorgte. Turniersieger wurde Marius mit 11 Punkten, gefolgt von Uwe von den Schachfreunden Hannover sowie Michael. Vielen Dank an Randolf für die Organisation des Turniers!

 

 

Fischerschach 2013

Marius ist der beste Fischer!

 

Am 28.Juni begann unsere diesjährige Sommer-Turnierserie mit Fischerschach, auch bekannt als Chess 960. Dabei wird die Ausgangsstellung ausgelost, sodass 960 verschiedene Anfangspositionen möglich sind.

Advanced Chess 2013

Schach mit Publikumsjoker

 

 

Am Freitag, dem 5. Juli stellte uns Sven-Hendrik eine ganz neue Turnierform vor: Advanced Chess. Dabei hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich von einem Schachprogramm beraten zu lassen.