Nächste Veranstaltungen

13 Dez
Vereinsmeisterschaft, Runde 4
13.12.2019 18:30 - 22:00
10 Jan
Vereinsmeisterschaft, Runde 5
10.01.2020 18:30 - 22:00
19 Jan
5. Runde Mannschaftsmeisterschaft
19.01.2020 10:00 - 15:00

Aktuelle Empfehlungen

Vereinsmeisterschaft 2019/2020
Die aktuellen Ergebnisse findet man unter Turniere > Vereinsmeisterschaft.
02.01. - 05.01.2020 Landeseinzelmeisterschaften in Verden
Es gibt 3 offene Turniere und das Meisterturnier. 90min/ 40 Züge + 30s
04.01.2020 offene Problemlösemeisterschaft
um 20.30 Uhr in Verden, offen für jede/ jeden. Das Turnier dauert 1 Stunde.

Vereinsabend

Immer mittwochs und freitags in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, an der Riehe 32, 30916 Isernhagen.
Ab 16:30 Uhr für Kinder und Jugendliche, ab 18 Uhr für Erwachsene. Wir freuen uns auf euch!

Am Freitag, den 22. Juni, spielten wir das Finale im Hohlfeld-Pokal gegen die SG Garbsen/Marienwerder. Die Aufstellungen:

 

SD Isernhagen   SG Garbsen/Marienwerder
Marius Eilert (2026) - Hartmut Klemmt (1937)
Julian Essmann (1951) - Siegfried Gottschalk (2042)
Andreas Köppl (1696) - Thomas Poeschel (1877)
Kevin Teichert (1659) - Dieter Stummeyer (1773)

Die ambitionierteste Eröffnung spielte Dieter Stummeyer, der Kevin mit mutigem Gambitspiel von Beginn an unter Druck setzte. Kevin versuchte seinen König mit der langen Rochade in Sicherheit zu bringen, aber auch am Damenflügel waren die gegnerischen Figuren stark vertreten. Trotz zäher Verteidigung ließ sich die Partie daher leider nicht mehr retten. 0:1

Andreas ließ sich indessen von der höheren DWZ seines Gegners nicht abschrecken und spielte gewohnt energisch gegen den gegnerischen König. Auch dieses Mal ging das Konzept auf und führte zunächst zu einem Qualitätsgewinn. Als Andreas danach seine Figuren zum Mattangriff positionierte, schlug die gegnerische Dame plötzlich einen gedeckten Turm. Ein Verzweiflungszug? Nein, Thomas Poeschel hatte richtig berechnet, dass er kurz darauf mit einem Abzugsangriff die Dame zurückgewinnt. Die Partie war dadurch wieder ausgeglichen.

In der Zeitnotphase ging es dann auch an den beiden ersten Brettern hoch her. Marius geriet durch das Eindringen der gegnerischen Türme ins Hintertreffen, während Julian groß aufspielte: Erst ein Bauerngewinn, dann eine Springergabel und die korrekte Einschätzung, dass die gegnerischen Drohungen diesen Materialverlust nicht mehr kompensieren können. Ein ganz starker Sieg zum 1:1.

Hartmut Klemmt ließ nach der Zeitnotphase hingegen kein Gegenspiel mehr zu und verwertete gegen Marius präzise seinen Vorteil. Damit war der Mannschaftskampf entschieden, da Garbsen/Marienwerder auch bei einem 2:2 mit ausgeglichener Berliner Wertung als klassentiefere Mannschaft den Sieg zugesprochen bekäme. Andreas einigte sich daher mit seinem Gegner auf Remis zum 1,5-2,5 Endstand. Wir gratulieren somit der SG Garbsen/Marienwerder zum diesjährigen Gewinn des Hohlfeld-Pokals. Aber auch für uns war der Hohlfeld-Pokal mit drei packenden Pokalspielen ein tolles Erlebnis!