Nächste Veranstaltungen

24 Aug
Vereinspokal, Runde 1
24.08.2018 18:30
14 Sep
Vereinspokal, Runde 2
14.09.2018 18:30
28 Sep
Vereinspokal, Runde 3
28.09.2018 18:30

Aktuelle Empfehlungen

Stadtmeisterschaft Neustadt
1. Runde am 30.08.2018
Jugendserie in Lehrte
Am 01.09.2018
Lehrter Open
Am 02.09.2018
Stadtmeisterschaft Garbsen
1. Runde am 10.09.2018

Vereinsabend

Immer mittwochs und freitags in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, an der Riehe 32, 30916 Isernhagen.
Ab 16:30 Uhr für Kinder und Jugendliche, ab 18 Uhr für Erwachsene. Wir freuen uns auf euch!

Dynamisches Drachen-Duo beim La-Melle-Cup

 

Am 12. September 2015 reisten Julian und Marius zum La-Melle-Cup nach Peine, einem der größten Schnellschachturniere der Region mit etwa 100 Teilnehmern. Die Qualität des Turniers wird an den Startplätzen der beiden deutlich: Sie waren an Position 24 und 26 gemeldet!

Beide konnte ihre ersten beiden Partien erwartungsgemäß gewinnen, dann wurde es knackig: Julian durfte gegen IM Michail Kopylov ran, Marius gegen IM Alexander Kabatianski, beide nur knapp unter 2400 DWZ-Punkten. Auch wenn beide verloren, sind die Momente, in denen man die ganz Großen zum Schwitzen bringen kann, wirklich ganz besonders! Marius berappelte sich schnell wieder und gewann auch in Runde 4, Julian dagegen musste die Dame für Springer und Turm geben und übersah ganz zum Schluss, dass er mit diesem Material tatsächlich noch hätte Matt setzen können. In Runde 5 musste Marius gegen seinen späteren Kontrahenten im Niedersachsen-Pokal, Matthias Tonndorf, antreten. Kurioserweise hatte Marius seine Vorbereitung schon begonnen und umschiffte umsichtig die Variante, die er für den Folgetag geplant hatte. Julian konnte nun wieder aufschließen und zusammen fuhren die beiden noch zwei weitere Siege ein. Nach sieben Runden standen also schon sagenhafte 5 Punkte auf dem Konto! Damit stand Julian auf Platz eins der Rankingwertung unter DWZ 2000. Allerdings hatte es das Schlussprogramm nochmal in sich: Julian spielte in Runde 8 gegen WFM Fiona Sieber (DWZ 2066), gegen die er in der Eröffnung einen Bauerngewinn übersah - gegen starke Gegner scheint der Blick für einfache Fehler getrübt zu sein... Die Finale Partie war dann gegen das Lehrter Spitzentalent Lara Schulze (DWZ 1927), die gerade erst weibliche Europa-Vizemeisterin in der U14 geworden war! Julian begab sich in Eröffnungsterritorium, das seine Gegnerin wie aus dem FF zu beherrschen schien und musste sich am Ende mit dem Remis zufrieden geben, was mit 5,5/9 für den dritten Platz in der Rating-Wertung und einem 24. Platz unter 96 Teilnehmern reichte. Marius hatte in Runde 8 mit Kai Renner (2140) einen wesentlich stärkeren Gegner, gegen den er auch unterlegen war, doch in der letzten Runde konnte er gegen Jürgen Carsten den entscheidenden 6. Punkt gutmachen. Damit erreichte Marius einen überragenden 16. Platz, punktgleich mit Spitzenspielern mit GM Lev Gutman oder GM Dennis Wagner. Gesamtsieger des Turniers wurde mit nur zwei Remisen Carsten Lingnau, gefolgt von Vladimir Epishin und Michail Kopylov. Es war wieder einmal ein wahnsinnig spannendes Turnier, bei dem sich Marius und Julian im Vergleich zu letztem Jahr stark verbessern konnten!

Übrigens: Marius Finalgegner Jürgen Carsten hat in Braunschweig eine Schachschule mit hochkarätigen Dozenten wie Niclas Huschenbeth gegründet. Näheres dazu hier.

Hier geht's zur Gesamtrangliste. (J.E.)