Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Aktuelle Infos

Der Spielbetrieb ist ausgesetzt.
Derzeit können auf Grund der Corona-Verordnung der Landesregierung keine Trainingsabende stattfinden. Der Start der Überbrückungsligen wird verschoben.

In Memoriam: Eine Glanzpartie von Jürgen Reinecke

WIE GEWINNT DAVID GEGEN GOLIATH?

Reinecke - Klostermann, Niedersachsen-Pokal 1986

Mit Original-Kommentaren von Jürgen selbst:

In Blitzturnieren hat es schon zahlreiche Favoritenstürze gegeben. Im Turnierschach gibt es so etwas seltener, aber "David" erinnert sich dann noch lange daran.

In dieser Saison hatte ich (Jürgen Reinecke) meine Goliath-Erlebnisse regelmäßig gegen Josef Nyari, aber einmal schlüpfte ich auch in die Rolle des David. Es war in der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals, in der wir gegen Werder Bremen (Oberliga, jetzt in die Regionalliga aufgestiegen) ausgelost worden waren.

Wir traten in der Aufstellung Kuhn, Bartsch, Camen, Reinecke an. Rainer Bartsch verlor ziemlich glatt, aber der Rest hielt gut mit. Hanno Kuhn hatte eine unheimlich komplizierte Stellung auf dem Brett, nicht nach seinem Geschmack und sein Gegner konnte den Knoten elegant auflösen. Volker schüttelt heute noch den Kopf, wenn er sch daran erinnert, wie leicht er eine glatte GewinnsteIlung bekam, einen Bauern gewann, einen zweiten Bauern schlug, einen dritten Bauern schlug - aber der war vergiftet…

Ich hatte mir mit Schwarz als Ziel gesetzt, auf' Remis zu klammern. Mein Gegner Markus Klostermann (Ingo 90, mit ELO 2370 am 1.7.85 auf Platz 30 der deutschen Rangliste) tat mir den Gefallen, eine der Varianten zu spielen, auf die ich mich speziell vorbereitet hatte:

 

Klostermann - Reinecke
Damengambit

1.c4 e6 2.8c3 Sf6 3.Sf3 d5 4.d4

 

Jürgen Reinecke 1961-2021

Die Schach-Drachen trauern um Jürgen Reinecke, der, wie wir soeben erfahren haben, schon im Januar von uns gegangen ist. 

Hier folgt ein würdigender Nachruf von Sven-Hendrik Loßin:

Bericht FBW-Kräftemessen am 05.03.2021

Am 05.03. trafen sich wiederum gut 20 Spieler aus 4 Vereinen unserer Region zum „Kräftemessen“ auf dem lichess-Server.

Die Anzahl der „leader“ wurde von Heiko Buß von 10 auf 5 nach unten korrigiert, was der Fairness des Turnieres sehr gut tat – da somit auch die nur mit 3 Spielern angetretenen Schachtiger und Neustädter eine Chance auf das Podest hatten.

Beide Teams stellten aber sehr stark auf und das sollte sich am Ende auch im Klassement zeigen.

Wedemark als Gastgeber stellte naturgemäß die meisten Aktiven, einige Jugendliche waren.

Wir begannen mit Werner, Hannes, Joachim und meiner Wenigkeit – später gesellten sich noch Michael und Andreas Hartmann als Gastspieler dazu.

Weihnachtsturnier 2020 auf Lichess

Das Turnier fand am 18.12.2020 statt, wurde in 2 Gruppen durchgeführt und erfreute zahlreiche Teilnehmer/innen. Auch auf Discord fand live ein reger Austausch über das Geschehen rund um die Bretter statt.

Den Sieg in der Hauptgruppe (12 Teilnehmer) teilten sich Joachim Kappus von Freibauer Wedemark und Joachim Glaschak von den Schach-Drachen mit jeweils 4 aus 5 Punkten, dicht gefolgt von Hans-Jürgen Ebeling, ebenfalls Schach-Drachen, mit 3,5 Punkten.

Bester Jugendlicher war Robert Elsner, der allerdings in der Meistergruppe antrat und dort 4 aus 7 Punkten erzielte.

In der Meistergruppe (19 Teilnehmer) gewann Julian Essmann, der als Einziger 6 aus 7 Punkten erzielte und eine überragende Vorstellung ablieferte. Dabei fand er auch noch die Zeit, sich mit dem unangemessenen Verhalten eines externen Teammitglieds auseinanderzusetzen. Souveräner Zweiter wurde Manfred Backhaus von den Schachtigern Langenhagen mit 5,5 Punkten. Auf den geteilten 3. Platz kamen Marius Eilert, Frank Gathmann (Schach-Drachen) sowie Anatolij Romakin und Johannes Bäuerlein (Freibauer Wedemark) mit jeweils 4,5 Punkten.

Der Dank gilt Julian, der es wieder einmal geschafft hat, ein reibungslos funktionierendes Turnier zu organisieren.

Treffen in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen derzeit nicht möglich

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Schachfreund/innen/e,
 
aufgrund des deutschlandweiten Bund-Länder-Beschlusses der Bundesregierung sind Zusammenkünfte von Gruppen und auch Amateursportvereinen ab dem 02.11.2020 erst einmal für die Dauer des Monates November untersagt.
 
Unsere Treffen in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen sind also nicht möglich,
was bedauerlich ist zumal wir Schach-Drachen Isernhagen wahrscheinlich das schärfste Hygiene-Konzept
im Schach-Bezirk Hannover haben.
 
Beste Grüße und bleibt gesund...
Bodo Lieberum
-1. Vorsitzender-