Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Aktuelle Empfehlungen

Frühjahrsopen 2018
Aktuelle Ergebnisse

Vereinsabend

Immer mittwochs und freitags in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, an der Riehe 32, 30916 Isernhagen.
Ab 16:30 Uhr für Kinder und Jugendliche, ab 18 Uhr für Erwachsene. Wir freuen uns auf euch!

Spielbericht HSK Lister Turm 4 - SD Isernhagen 2

Bericht von Holger Ernst

Phänomenal“

Und schon wieder ein Überraschungserfolg…

Trotzdem wir 3 Stammspieler ersetzen mussten, gelang uns gestern ein weiterer Erfolg in der Bezirksklasse. Mit nunmehr 10 Mannschaftspunkten haben wir bereits weitaus mehr Punkte geholt, als sich irgendwer träumen ließ.

Den ersten Punkt fuhr Kevin zwangsläufig ein, da sein Gegner leider nicht erschien. Bereits zum zweiten Male hintereinander steht damit ein „+“ in seiner Bilanz, aber Kevin nahm es sportlich und unterstütze die Mannschaft noch einige Stunden.

Dieter und Nils standen schnell auf verlorenem Posten gegen Ihre übermächtigen Gegner – hier hatte ich mir allerdings auch nicht viel ausgerechnet. Trotzdem muss jede Partie gespielt werden und Nils war bis zu einem Fehler eigentlich gut dabei. Aber 2-1 für den HSK.

Auch an allen anderen Brettern waren wir im Schnitt um 170 DWZ unterlegen und so vermutete ich heute eine „richtige Packung“ für uns. Doch ich sollte eines anderen belehrt werden…

Michael hatte im Endspiel einen Mehrbauern gegen Torsten Gans (1830) und eroberte weiteres Material mit seinen Türmen. Torsten hatte schließlich ein Einsehen und gab auf. 2-2

Anatolij stand lange unter Druck, konnte sich allerdings schließlich befreien und gewann dann in seiner ihm eigenen Manier. 3-2 für uns.

Jens saß direkt neben mir und verpasste seinem Gegner Werner Hampe (1625) erst mal einen Doppelbauern. Im Mittelspiel konnte er einen Bauern erobern und so wickelte Jens ab. Im Endspiel gab Hampe einen Qualität, als er bei angegriffenem Turm seinen Läufer ziehen wollte. Berührt -geführt – die Qualität war weg. Das entstehende Endspiel war noch kurz etwas kompliziert, aber schließlich fand Jens mit seinem Freibauern den Gewinnweg und Hampe gab auf. 4-2

Ich selbst wehrte mich nach Kräften gegen Luis Ripoll (1692), doch er zeigte mir mit seinen 79 Jahren, dass man auch als Senior noch gutes Schach spielen kann. Das Endspiel war klar verloren und somit gab ich schließlich auf. 4-3

Ich hatte mich eigentlich schon mit dem 4-4 abgefunden, da mir Dieter zwischendurch berichtet hatte, das Bodos Gegner Reinhard Bartel (1566) bereits 2 Freibauern hatte. Als ich mir nun selbst einen Eindruck verschaffen konnte, stellte ich fest, dass Bodo schon einen der beiden erobert hatte und seinen Gegner vor Dauerschachprobleme stellte. Bartel suchte nach einem Ausweg, aber das wäre mit weiteren Bauernverlusten verbunden gewesen. Völlig überraschend bot er Bodo Remis an, welches unser Vorsitzender natürlich sofort annahm. 4,5-3,5

Schon wieder so ein unglaublicher Sieg für uns – mir fallen bald keine Superlative mehr für unsere Truppe ein.

10 Mannschaftspunkte nach 7 Spielen als Aufsteiger – unglaublich.

Wenn man sich noch die Statistiken der Bezirksklasse dazu anschaut, in der wir den zweitkleinsten DWZ-Schnitt der eingesetzten Spieler aufweisen, wird man wirklich sprachlos.

All das lässt sich nur damit erklären, dass wir in allen Spielen als MANNSCHAFT aufgetreten sind und nicht als eine Ansammlung von Egoisten.

Chapeau an die zweite Mannschaft und vor allem an alle Spieler, die aus der dritten Mannschaft eingesprungen sind. Mit 5,5/11 Punkten haben diese wesentlich zu unserem Erfolg beigetragen.

Nun wollen wir natürlich auch SV Laatzen 2 ein wenig Angst einjagen und unsere Bilanz weiter verbessern.

Ich freue mich schon drauf…

Jugendmannschaften vor Saisonabschluss

Bericht von Charlotte Loßin

Die Saison von den Jugendmannschaften neigt sich dem Ende, deswegen hier ein kurzer Überblick!

U20

Unsere U20 ist zurzeit auf dem 9 .Platz von 10 Mannschaften, wegen einiger nicht geplanten Niederlagen. Wobei wir gegen die drei Erstplatzierten jeweils ein Unentschieden erzielen konnten, jedoch gegen die dahinter liegenden Mannschaften verloren haben. Wir sind jedoch optimistisch am letzten Spieltag gegen den Hildesheimer SV zu punkten.

U14

Unsere U14 ist zurzeit auf dem 4. Platz von 5 Mannschaften. Wenn sie ihr letztes Spiel gegen Laatzen gewinnen, haben sie jedoch gute Chancen den 3 Platz zu erreichen. Das Spiel findet diesen Samstag bei uns in der Begegnungsstätte um 14:00 Uhr statt.

U12

Unsere U12 schlägt sich bisher am besten. Zurzeit belegen sie den 5. Platz von 10 Mannschaften und mit zwei Siegen gegen Lehrte 1 und 2 können sie unter die Top 3 kommen. Es freut mich besonders, dass sie bis auf ein Spiel immer zu viert angetreten sind. Dies verdanken wir den Stammspielern Nik Stelling, Sam Ahmadi, Matteo Musteata, Miriam Elsner und Fabio Szymanski. Topscorer unter den Jugendlichen ist Sam Ahmadi mit 6 Punkten aus 7 Partien und einem DWZ-Plus von 99 DWZ-Punkten. Herzlichen Glückwunsch!

Bernd Grohmann gewinnt Blitzturnier mit den Schachtigern

Am 09.02.2018 fand das alljährliche Blitzturnier mit den Schachtigern aus Langenhagen statt, an dem fünf Schachtiger und elf Schach-Drachen teilnahmen.

Zum ersten Mal mit dabei war der Langenhagener Neuzugang Bernd Grohmann. Bernd erwies sich als echter Schachtiger und blitze im berühmten Tiger-Tempo reihenweise starke Züge auf's Brett. Die Belohnung waren Siege gegen alle Isernhagener und der Turniersieg mit hervorragenden 13,5 Punkten. Marius Eilert folgte einen halben Punkt dahinter und sicherte sich damit den Titel des Blitz-Vereinsmeisters. Den dritten Platz erzielte Christian Hachtmann mit 12 Punkten.

Alles in allem war es wieder ein sehr schöner Abend, auch wenn wir Isernhagener einmal mehr feststellten, dass wir unbedingt häufiger Blitzschach spielen müssen, um nächstes Jahr vielleicht auch mal wieder den Turniersieger zu stellen...

Hier geht es zur Abschlusstabelle.

6. Spieltag: 1. Mannschaft erneut siegreich

 

1. Mannschaft

Gegen den Tabellennachbarn Barsinghausen siegte unsere 1. Mannschaft mit 5:3. Den Grundstein für den Erfolg legten Christian Hachtmann und Randolf Prüßner, die mit der gleichen Eröffnung ihre Schwarzpartien gewannen. Hinzu kamen Siege von Marius Eilert und Jürgen Reinecke sowie Remisen von Werner Zoch und Anatolij Romakin. Als Tabellenfünfter haben wir nun eine gute Ausgangslage für die verbliebenen Spieltage.

2. Mannschaft

Unsere 2. Mannschaft trennte sich vom SV Bückeburg mit 4:4. Pascal Dähn und Kevin Teichert siegten, während Andreas Köppl, Holger Ernst, Jens Wendling und Dieter Schrader unentschieden spielten. Im Hinblick darauf, dass dieses Jahr mutmaßlich drei Mannschaften absteigen werden, war das 4:4 ein wichtiger Schritt, um den Klassenerhalt endgültig zu festigen.

3. Mannschaft

Trotz fast sechsstündigem Kampf verlor unsere 3. Mannschaft gegen SV Laatzen knapp mit 3,5:4,5 und kann nun aus eigener Kraft nicht mehr aufsteigen. Die Siege von Patrick Dähn, Robert Elsner und Matthias Clever reichten nicht aus, da ansonsten nur Nils Battermann ein Remis erzielte.

4. Mannschaft

Mit 1:7 verlor unsere 4. Mannschaft deutlich gegen die SG Döhren-Gleidingen. Für Lichtblicke sorgten Andreas Szymanski und Sam Ahmadi mit halben Punkten.